Fenoglio

Die Fenoglios. Eine Schriftsteller-Familie zwischen Italien und Deutschland

Beppe Fenoglio (1922 – 1963), dessen 100. Jubiläum jetzt gefeiert wird, ist ein der wichtigsten italienischen Schriftsteller der Nachkriegszeit gewesen. Sein Ruhm ist aber größtenteils posthum gewesen: Il partigiano Johnny, der als sein bester Roman betrachtet wird, erschien z. B. nur einige Jahren nach seinem Tod. Die Beschreibung der Landschaft in der piemontesichen Langhe und die Auseinandersetzung mit dem Widerstandskampf gegen Faschismus und Nationalsozialismus sind die wichtigsten Themen seiner Romane und Erzählungen. Seine Schwester Marisa (1934 – 2021), die seit dem Jahr 1957 bei Marburg lebte, wurde auch später zu Schriftstellerin; neben der Geschichte ihrer Familie hat sie ihre Erfahrungen in Deutschland in ihren Büchern lebendig und mit großer Ironie dargestellt.

Vortrag und Lesung am 7. Oktober 2022 mit Dr.  Elettra de Salvo (Literatur-Moderatorin, Regisseurin und Schauspielerin)

Eintritt frei – Spenden erbeten

Mit freundlicher Unterstützung durch das

zurück/indietro