Eventi speciali / Sonderveranstaltungen

Fasnacht

Fasnacht im Centro

Dienstag, 25.02.2020, 14:11 Uhr – Centro

Bei Kaffee und Fasnachtsgebäck wollen wir gemeinsam den Fasnachtsumzug anschauen.

Kommen Sie ohne Anmeldung einfach ins Centro.

Beachten Sie allerdings bitte, dass wegen des Fasnachtsumzugs in der Karlsruher Innenstadt der Öffentliche Personen Nahverkehr teilweise beeinträchtig ist!


Lesemarathon

Giuseppe Tomasi di Lampedusa „Il Gattopardo“ 

Freitag, 06.03.2020, 19:00 Uhr – Badische Landesbibliothek Karlsruhe

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Kultureinrichtungen beteiligt sich die DIG Karlsruhe wieder am bundesweiten Lesemarathon der VDIG, der sich 2020 mit Giuseppe Tomasi di Lampedusas „Il Gattopardo“  beschäftigt.

Der Eintritt ist frei!


Lesung in italienischer Sprache mit deutscher Übersetzung

Le nostre ore contate

Freitag, 20. März 2020, 19:00 Uhr, Centro

Marco Amerighi liest aus seinem  2018 veröffentlichten Roman “Le nostre ore contate”.
Der Roman  gewann den renommierten Bagutta Opera Prima Preis.

Marco Amerighi hat einen Abschluss in ausländischer Literatur von der Universität Pisa und einen Doktortitel in moderner ausländischer Literatur. Er lebt in Mailand, arbeitet als literarischer Übersetzer für verschiedene Verlage und ist College-Koordinator für Schreiben an der Holden School in Turin.

Marco Amerighi  ist der Preisträger 2020 des Residenzstipendiums der Heimann-Stiftung für junge italienische Schriftsteller.

Der Roman “Le nostre ore contate” spielt in der Toskana der Achtzigerjahre, abseits der schönen Touristenziele, in einem  winzigen Ort unter dem stillen Asbestregen der lokalen Fabrik. Er handelt vom Teenager Sauro und beschreibt  den Weg vom Heranwachsenden zum Erwachsenenalter, aus dem wir selten unversehrt hervorgehen. Der Roman verbindet auf eine sehr natürliche Art die Gegenwart mit der Vergangenheit, denn zwanzig Jahre später kehrt ein grundlegend geänderter Sauro in die kleine Stadt in der Toskana zurück. Hier hat sich nichts geändert. Die kleine Stadt in der Toskana mag keine Veränderungen.

Das Bucherzählt die Geschichte von der Flucht eines Sechzehnjährigen, nachdem er einen Verkehrsunfall verursacht hat. Er glaubt, den Fahrer des anderen Fahrzeuges bei seinem Unfall getötet zu haben, und flieht. (Die Geschichte beruht auf einer wahren Gegebenheit)

Eine Zusammenarbeit mit der Heimann Stiftung für Völkerverständigung, Wiesloch

Eintritt frei – Spenden erbeten


Deutsch-Italienische Geschichte und Geschichten

Italien und seine Frauen

Freitag, 27.03.2020, 19:00 Uhr – VHS Karlsruhe, Kaiserallee 12 e, Nebengebäude

Die wichtigsten Etappen im Rechtswesen und die veränderte Rolle der Frauen in der italienischen Gesellschaft der zweiten Hälfte des Zwanzigsten Jahrhunderts. Im Zusammenhang mit der Volksabstimmung am 2. Juni 1946, bei der es um die künftige Staatsformging,  wird den italienischen Frauen erstmals das Wahlrecht gegeben. In den Jahrzehnten danach folgen rasch viele Gesetze zugunsten der Frauen, und ihre Rolle verändert sich im gleichen Tempo in der Arbeitswelt, innerhalb der Familie und in der Gesellschaft allgemein.

Vortrag in deutscher Sprache:  Ivana Nolli-Meyer, Heidelberg

Eintritt: 8 Euro – für Mitglieder der DIG Karlsruhe und mit vhs-Pass Eintritt frei.

Diese Veranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Karlsruhe.

In diesem Zusammenhang weisen wir gerne auf die Veranstaltungen der VHS Karlsruhe hin, die mit dem Thema „Italien und seine Frauen“ Zusammenhang stehen:

1. Veranstaltung:  Mi, 04.03.2020 von 18:00 bis 19:30

Il kimono di Madama Butterfly(im Vorgriff auf den Vortrag“ Italien und seine Frauen“ am 27.03.2020

Ein spannender Krimiabend auf Italienisch

Vorkenntnisse: mindestens abgeschlossene Niveaustufe A2
Italienisch2go – Einzeltermin

Dozentin: Frau Maria Scrinzi

Capitano Rossetti ist in Mailand, um dort ein romantisches Wochenende mit seiner Verlobten zu verbringen. Doch ein Verbrechen zwingt sie dazu, ihren Plan abrupt zu ändern…
Maria Scrinzi liest Auszüge aus der Geschichte und diskutiert mit Ihnen – bei italienischen Knabbereien und einem Getränk – über die möglichen Täter, italienische Opern und vieles mehr…
Hören Sie einfach zu oder diskutieren Sie mit!
Selbstverständlich können Sie das kleine Büchlein auch schon vorab lesen:
Slawka Giorgia Scarso: Il kimono di Madama Butterfly, Buch + Audio Download, Klett Verlag, ISBN 978-3-12-565051-0

2. Veranstaltung: Fr, 13.03.2020 von 18:30 bis 20:30

Chi o che cosa è … la cortigiana veneziana?“ (im Vorgriff auf den Vortrag“ Italien und seine Frauen“ am 27.03.2020) 

Vorkenntnisse: Italienisch B1

Dozentin: Frau Dr. Manuela Boccignone

                Nel XVI secolo Venezia – una delle capitali della stampa e tra le città più popolose e cosmopolite d’Europa – era famosa anche per il gran numero delle sue cortigiane. Come vivevano? Veronica Franco (1546-1591), una delle più famose cortigiane veneziane, ci ha lasciato varie lettere e soprattutto numerosi sonetti. Anche le rime di Gaspara Stampa ci riportano alla Venezia cinquecentesca, con le sue eleganti cortigiane dai capelli di colore „rosso Tiziano“.    

 


Vortrag

Ansichtssache

Freitag, 24. April 2020, 19:00 Uhr – Centro

Das Urteil des Paris wählt die Schönste. Sein Urteil wäre in jeder Epoche anders ausgefallen. Mal wäre die Schönste besonders füllig, mal besonders feingliedrig und im Umkehrschluss wäre mal die dünne Dame eher unansehnlich und mal das dralle Weib. Umberto Eco zeigt in seiner Geschichte des Schönen und der Geschichte des Hässlichen einen Überblick über die Ideale im Verlauf der Geschichte.

 

Vortrag in deutscher Sprache: Sandra Müller-Buntenbroich, Karlsruhe


Vortrag

Raffael und die schönste Frau der Welt. 500 Jahre nach seinem Tod

Freitag, 15. Mai 2020, 19:00 Uhr – Centro

Raffael (1483 – 1520) erlangte vor allem als Maler für seine harmonischen und ausgewogenen Kompositionen und lieblichen Madonnenbilder Berühmtheit. Zu Lebzeiten genoss er das Privileg, nur unter seinem Vornamen bekannt zu sein, und noch heute kennen die wenigsten seinen Nachnamen. Bis weit in das 19. Jahrhundert hinein galt er als der größte Maler aller Zeiten. Neben seiner Laufbahn als Maler in Florenz und am päpstlichen Hof in Rom wurde er auch Bauleiter des Petersdoms und Aufseher über die römischen Antiken. Im Raffaels Jubiläumsjahr spricht die Kunsthistorikerin und Essayistin Sabina Magnani von Petersdorff über den Maler, mit besonderem Bezug auf die in Dresden erhaltene „Madonna Sistina“ und auf ihre Wirkung auf die deutsche Rafael-Rezeption – auch auf Grund ihrer persönlichen Erfahrungen.

Vortrag in deutscher Sprache: Dr. Sabina Magnani von Petersdorff, Berlin


Buchvorstellung

Oper von Peter Overbeck

Dienstag, 19. Juni 2020, 19:30 Uhr – Hemingway Lounge

Anlässlich seiner Neuveröffentlichung „Oper 100 Seiten“ (Reclam) befasst sich Peter Overbeck mit der wechselvollen Geschichte der Oper, mit den Besonderheiten der Produktion, Sängerallüren, Festivals und mit aktuellen Entwicklungen des Musikbetriebs. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den italienischen Opern im Repertoire des Badischen Staatstheaters Karlsruhe.

Vortrag in deutscher Sprache von Prof. Dr. Peter Overbeck, Karlsruhe

Der Eintritt ist frei, aber wegen der begrenzten Anzahl der Plätze ist Reservierung dringend erforderlich!
Die Plätze für die Veranstaltung in der Hemingway Lounge werden reserviert über pronto[at]dig-karlsruhe.eu


Eine Veranstaltung der Volkshochschule Karlsruhe

Giro d’Italia: Veneto e Venezia

23.06.2020, 18:00 bis 19:30 Uhr

Vorkenntnisse: Italienisch A2/B1
Italienisch2go – Einzeltermin
Dozentin: Frau Maria Scrinzi
Kommen Sie mit auf eine LeseReise nach „La Bella Italia“, bei der Sie gleichzeitig Ihre Italienisch Kenntnisse verbessern und die außergewöhnliche kulturelle Vielfalt dieses Landes kennenlernen. Dieses Mal steht die Region Veneto auf dem Programm, die nicht nur wegen ihrer Hauptstadt Venedig eine Reise wert ist.


Vortrag

Parma anno 2020: Geschichte, Gastronomie und viel mehr…

Freitag, 17. Juli 2020, 19:00 Uhr – Centro

Mehr als alle an­de­ren Städ­te stand Parma im Mit­tel­punkt der Schick­sa­le von Staa­ten und Fa­mi­li­en in ganz Eu­ro­pa. Parma, die Stadt der Her­zö­ge, ist stolz auf ihre interessante und bewegte Geschichte. International bekannte Kunstwerke wie die Ma­don­na von San Gi­ro­la­mo del Cor­reg­gio, die tür­ki­sche Skla­vin von Par­mi­gia­ni­no, La Sca­pigli­ata von Leo­nar­do da Vin­ci, prächtige Bauten wie die Ka­the­dra­le San­ta Ma­ria Ass­un­ta oder das Bap­tis­te­ri­um von An­tela­mi erklären uns, wes­halb Parma die ita­lie­ni­sche Kul­tur­haupt­stadt 2020 ist.

Wir wollen, zusammen mit der Referentin eine virtuelle Reise durch die Geschichte der Parmas und der Emilia-Romagna, entdecken einige wenig bekannten Facette der Stadt selbst, sprechen über die wichtigsten Kunstschätze, die man dort bewundern kann. Auch die Lebensart und gewisse Traditionen der Einwohner werden nicht zu kurz kommen.       

Vortrag in deutscher Sprache von Dr. Marina Detzel, Stuttgart


Erlebte Geschichte

Die Aktualität des Risorgimento

Im Gespräch mit Aldo Venturelli erzählt Luisa Müller-Colmar einige Aspekte ihrer reichen Familiengeschichte zwischen Marken, Rom und Piemont – und später in Deutschland – mit besonderem Bezug auf die Persönlichkeit von Angelo Brofferio, Schriftsteller, Journalist und Politiker, der eine wichtige Funktion im Italien von Cavour, Mazzini und Garibaldi spielte.


Wir danken allen Mitgliedern und Freunden, die bei der Erstellung des Programms geholfen haben!