Canova

Antonio Canova und Bertel Thorvaldsen: der Anfang der modernen Bildhauerei

Im 200. Jubiläumjahr nach dem Tod von Antonio Canova (1757 – 1822) sind seine Werke wieder zum Publikum-Magneten geworden. Sein wesentlicher Beitrag zum europäischen Neoklassizismus betraf nicht nur die bildende Künste, sondern auch die Literatur, die Mode, die Denkmalpflege. Wenn auch oft als Gegner betrachtet, zeigt sein Werk zahlreiche Verwandtschaften mit dem Werk des Dänen Bertel Thorvaldsen (1770-1844): beide haben oft in Rom gearbeitet, beide wollten die altgriechische Skulptur wieder beleben, beide haben eine Wende in der modernen Bildhauerei bestimmt

Vortrag am 1. Juli 2022 von Dr. Sabina Magnani von Petersdorff, Berlin

Eintritt frei – Spenden erbeten

 

zurück / indietro